doccall-App

Eine sehr nützliche und für Graubünden perfekt konzipierte App wurde am Montag, 6. November 2017 in Chur der Presse vorgestellt. Die doccall-App ist eine Notfall-Applikation fürs Smartphone, die bei einem ambulanten medizinischen Notfall direkt mit dem nächstmöglichen Arzt verbindet. Die perfekte Lösung für Bündner Tourismusregionen wird deshalb in Partnerschaft mit dem Bündner Ärzteverein bereits auf die kommende Wintersaison regional lanciert – damit sie nebst Einheimischen auch Touristen im Notfall zur Verfügung steht.

Aktuelles Projekt

Dass eine solche App überall in der Schweiz von Nutzen sein kann, liegt auf der Hand. Die in Partnerschaft mit dem Bündner Ärzteverein lancierte Applikation soll aber gerade auch für Touristen in Graubünden gute Dienste leisten. Im Kanton Graubünden ist man schnell einmal „ab dem Schuss“ und unter Umständen in einer ambulanten Situation in einer abgelegenen und vielleicht sogar sprachfremden Region. doccall bildet hier ein wichtiges Verbindungsglied zu medizinischen Diensten. Aus diesem Grund wird die App auch bereits auf die erfahrungsgemäss unfallreiche Wintersaison 2017/2018 hin aufgeschaltet und vermarktet.

doccall wurde zusammen mit den Partnern Ärztefon AG, Medphone AG, MNZ – Medizinische Notrufzentrale Basel und dem Bündner Ärzteverein entwickelt. Die App gibt es in Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch und natürlich Rätoromanisch. Kostenlos steht sie für iOS und Android im Google Play-Store und Apple-Store zum Download zur Verfügung.

Office: ProjektStation, Bündner Ärzteverein

Projektleistung

  • Projektmanagement Lancierung doccall-App
  • Pressekonferenz, 6. November 2017
  • Markteinführung Graubünden

Auch die Medien haben den Nutzen erkannt!